0.02 Praktische Mitarbeit

Aus Alternativ-Grammatik
Wechseln zu: Navigation, Suche

Referenz: Krach oder Grammatik ; Isaak

In diesem Internetportal werden grammatische Theorie-Module angeboten. Sie können für Einzelsprachen, in denen sich der Benutzer qualifiziert fühlt, erläutert, mit Beispielen versehen und durch Angabe von Übungen zur Vertiefung illustriert werden. Neben Neueinträgen ist die Kommentierung / Ergänzung / Korrektur von schon bestehenden Einträgen möglich. Auch zum Theorieteil sind Kommentare möglich.

Buch: Krach oder Grammatik?
Die Zählung der Module orientiert sich an Kapitel 4 des Buches: H. Schweizer, Krach oder Grammatik? Streitschrift für einen revidierten Sprachunterricht. Kritik und Vorschläge. Frankfurt/ 2008: Peter Lang. ISBN 978–3–631–57182–8. Folglich beginnt die Zählung der Module in der Regel mit: 4., als Verweis auf das 4. Kapitel in »Krach oder Grammatik?«.

Im Anfangsteil von Krach oder Grammatik? werden aus einer Deutsch-Grammatik für Realschüler Theorie-Erläuterungen zitiert und analysiert. Nicht jene spezielle Grammatik ist schlecht und häufig unzumutbar für Schüler/innen. Sondern die Autorinnen verwenden generellen Grammatik-Sprech, der sich eingeschliffen hat, bei dem häufig Gedankenlosigkeit und Unlogik selbstverständlich geworden sind. Auch eine Grammatik auf Universitätsebene ist davon infiziert:

Im Lateinischen kann der "Imperativ nicht mit Negation negiert werden". 

Beim Gebrauch derartiger Grammatiken darf man also nicht der mitgebrachten Logik trauen, sondern muss schon wissen, was man eigentlich erst lernen wollte. "Negation" im zitierten Beispiel meint nicht "Negation", sondern "übliche Negationswörter". Dann wird die Angelegenheit klarer. - Wär ja nochmals schöner, wenn man Imperative nicht negieren könnte... ! Dafür gab es auch im lateinischen Sprachbereich ausreichend Bedarf. Noli grammaticam timere! Wortbildung und -verkettung sind eine Ebene - o.k., da hat das Latein Sonderformen; eine andere aber ist die der Bedeutung (=Semantik). Die Begriffe "Imperativ" und "Negation" verweisen auf die Bedeutungsebene. Aber diese Trennung wird in üblichen Grammatiken nicht vollzogen. Daher die Konfusionen.

Buch: Fantastische "Opferung Isaaks"
Am Beginn der Module steht jeweils die Seitenangabe, wo die jeweilige Thematik in jenem Buch behandelt wird. Die online "Alternativ-Grammatik" ist die positive Einlösung dessen, was die Kritik im Buch Krach oder Grammatik? erst andeutet.

Immer wieder ist auch Teil II einschlägig in H. Schweizer, Fantastische »Opferung Isaaks«. Textanalyse in Theorie und Praxis (Beispiel Genesis 22). Lengerich 2006: Pabst Science Publishers. ISBN 3–89967–303–4. Auch jener Teil II, der mit dem biblischen Text nichts zu tun hat, behandelt Fragen der Grammatiktheorie, oft ausführlicher als in der Publikation von 2008.

Wer durch Anmeldung im Internetportal sein Interesse an der Mitarbeit signalisiert hat, kann die Bücher zum Selbstkostenpreis erwerben: zu 12.– € (ggf. + 3 Euro Versand). Bitte entsprechendes Signal an: harald.schweizer@uni-tuebingen.de. – Die Adresse gilt auch für Rückfragen.


Die praktische Mitarbeit kann in zwei Formen geschehen:

  1. Sie tragen Ihre Erkenntnisse in das passende Modul ein - wie unter [1] erläutert.
  2. Es gab auch schon die Situation, dass jemand seinen gedanklichen Beitrag am heimischen Computer gestaltet. als PDF-Text gespeichert und

per mail zugesandt hat - mit kurzer Erläuterung, an welcher Stelle er/sie den Beitrag am besten untergebracht sähe. Die definitive Integrierung des Beitrags wird von uns erledigt. Wer diesen Weg gehen will: mail bitte an h.schweizer.moess@web.de



Falls Sie sich für das Thema interessieren, klicken Sie bitte hier: [2]