4.392 Salamitaktik

Aus Alternativ-Grammatik
Wechseln zu: Navigation, Suche

Aus dem Inhalt

... man könnte auch sagen: divide et impera: ein großes Problem wird in viele kleine, aber überschaubare Schritte aufgeteilt. Und so kann allmählich das Gesamtproblem bewältigt werden.


Falls Sie sich für das Thema interessieren, klicken Sie bitte hier:



Praxis - Bitte Ihren Eintrag!

1. Wissen - Öffentlichkeit

Wenn Journalisten Hintergrundinformationen zugespielt bekommen, die auf einen möglichen Skandal weisen, rechtswidrige Vorgänge, die nicht bekannt werden dürfen, dann sind die vermuteten Akteure der Öffentlichkeit, der Justiz, der Presse gegenüber - entgegen ihrem eigenen Wunsch - eben doch gezwungen, über ihr Wissen zu reden. Also ist vielschichtig das Register EPISTEMOLOGIE - [1] - aktiviert: Es interessiert, wer zu welchem Zeitpunkt was wem mitgeteilt - oder verschwiegen hat; und wenn letzteres, stellt sich die Frage: Warum?.

1.1 DFB und Fußball-WM 2006

[2] - Der Kommentar kann in ein Schaubild umgesetzt werden. Es interessiert uns zunächst nicht, was davon juristisch hieb- und stichfest ist. Es geht um das Zueinander unterschiedlicher Wissensbeteiligungen:

  • Welche Akteure sind im Spiel? - N.B. die "Öffentlichkeit" ist einer davon.
  • Wer weiß von wem zu welchem Zeitpunkt was?
  • Beschuldigte reagieren oft so, sie hätten von den Vorgängen nichts gewusst. Damit versuchen sie, sich an das Ufer der "Unschuldsvermutung" zu retten. - Gibt es im aktuellen Fall Unwahrscheinlichkeiten für derartige Fluchtwege? [wenn ja, dann wäre das noch kein "Beweis", aber eben Skepsis gegenüber derartigen Reaktionen wäre geboten.] - Was kursiv geboten ist, verweist - ob semantisch oder pragmatisch - auf das Register EPISTEMOLOGIE.