NEWSLETTER 17 - 20.7.2011

Aus Alternativ-Grammatik
Wechseln zu: Navigation, Suche

Liebe InteressentInnen an der Alternativ-Grammatik.

Einige unmaßgebliche Beobachtungen könnte ich Ihnen wieder anbieten. Schmunzeln musste ich in den vergangenen Tagen. In der Zeit von Schuljahresende/Ferienbeginn sackten die täglichen Zugriffszahlen beträchtlich nach unten (so um die 100). Von gestern auf heut warens aber wieder 512. Unklar ist mir immer noch, warum an Ostern es mal 19.000 an einem Tag waren. In der Folgezeit waren es bis Anfang Juni öfters über 3000 (das lass ich mir rausfiltern). Alles: pro Tag.

Genauso interessant sind die *inhaltlichen* Vorlieben, die man bei den "Beliebtesten Seiten" ablesen kann. Die "Determination" erfreut sich größter Beliebtheit. Dann folgt "Übertragener Sprachgebrauch - operationalisiert" (auf diese Seite bin ich in der Tat besonders stolz...). Dann Metaphern. Dagegen rangiert ein anderes Lieblingsteckenpferd von mir, die "Ausserungseinheiten (ÄEen)" erst an Position 41. Anscheinend muss ich mir noch was einfallen lassen um deutlich zu machen, dass die Unterteilung eines Textes in ÄEen die Grundlage jeder Bedeutungsbeschreibung ist.

Die Module für Ausdrucks-Syntax ("Feste Wortketten", "Schrift - Aussprache") werden auch erst nachrangig aufgerufen. Auch da hoffe ich, dass sich das noch ändert: die Ausdrucksseite wird ohnehin zu oft für selbstverständlich geachtet, übergangen, weil unterbewertet.

Die Praxis-Beiträge stammen noch meist von mir. Aber immerhin gabs nun auch ein paar aus Moskau. Sehr schön! Für Russisch wird sich diese Woche noch was bei den Modalitäten tun.

Wenigstens erwähnt wird unter 0.11 das Stichwort "Textgenese". Es wird zwar nicht weiter behandelt, aber es sollte wenigstens gestreift werden. Für die, die es doch interessiert, sind einige interessante Materialien darin zugänglich. Wäre auch komisch, wenn es nicht so wäre - habe ich doch mehrere Jahre genau in diesem Sektor gearbeitet.

Die Umfrage vom letzten Mal erbrachte nichts. Nun ja, macht nichts. Mir macht es inzwischen Spass, bei der täglichen Lektüre (Zeitungen, Bücher) Stellen zu registrieren, die sich für einen Aspekt der Alternativ-Grammatik zur Illustration eignen. Meist werden die dann sofort eingebaut. - Hab ja nun Zeit...

Im Inhaltsverzeichnis, rechts unten, ist nun auch ein Hinweis auf unsere "Sommerakademie" enthalten. Sie findet Anfang September in Blaubeuren statt. Es sind noch Plätze frei. Wenn Sie sich was Gutes mit Textarbeit und Entspannung antun wollen - bitte sehr! Vgl. die angegebene Homepage.

Ihnen alles Gute und freundlichen Gruß

Ihr

Harald Schweizer